Categories
General Politics

Kommt Stasi 2.Ö?

stasi 2.0

Photo (cc) by dataloo

Gerne hätte ich auch Sicherheitssprecher Missethon zu digitalen Bürgerrechten, zur Vorratsdatenspeicherung in Deutschland oder zum Bundestrojaner interviewt.

Denn, Zitat aus dem Leitantrag zum Parteitag:

Die ÖVP ist traditionell die ‘Sicherheitspartei’ und soll es zum Wohle der Bürgerinnen und Bürger Österreichs auch bleiben!

Leider ist Missethon aufgrund seiner Rolle als Generalsekretär ans Podium gefesselt.

4 replies on “Kommt Stasi 2.Ö?”

also ich frag mich ob der Bundestrojaner ein exportschlager wird:

denn man nehme an diese schadsoftware landet auf einem firmennotebook eines geschäftsreisenden aus yxz land.

was anderes was mir da noch zu denken gibt:
eventuell bekommt die schadsoftware
eine plugin engine … mal in den raum gedacht (neues addon) “installieren sie freiwillig den bundestrojaner sie können damit jetzt auch absofort onlinebanking und oder ihre ecard daten abfragen oder wählen gehen” alles von ihrem doch so sicheren windows vista pc aus”

man mag mich vllt für paranoid
in diesem zusammenhang halten
für leute die das berechtigt sehen denen
will ich dann nur dban empfehlen oder einen pc auf dem sämtliche daten lagern der weder modem noch netzwerkkarten (auch kein wlan) besitzt & auch keinen usb hat damit keiner auf die idee kommt diesen ans internetz anzuschließen. also am besten irgend ein i386 aus dem wirtschaftshof.

mir dreht sich bei den ganzen gedanken rund um die neuen deutschen exportwege leider jetzt schon der magen um….

Comments are closed.