Google this site (~ 2000 pages):

Home
RSS Feed RSS Feed

« Previous: “Karl-Heinz” in die Ö3-Charts und auf Facebook! Ah, und in den Häfn. | Next: Interview zu Openstreetmap in Burkina »


Armin Thurnher schreibt im aktuellen Falter über Fellner, meinen Titelseitenreisebüro-Artikel und Kobuk als “ein Beispiel musterhafter Aufklärung im Netz”. Thurnher hat sich hierzulande um Medienvielfalt und Gegenöffentlichkeit verdient gemacht wie kein ein Anderer (auch wenn wir Meerschweinchen ihm immer wieder das Gefühl vermittelt haben dürften, er würde seine Aufklärerrolle an uns verlieren), darum freut mich sein Urteil ganz besonders.

Übrigens sind Hans und ich am Montag, den 7.3. auf derStandard.at/Etat zum Chat über das Thema Medienkontrolle geladen. Ich habe mich immer gefragt, ob “vermitteltes” Chatten wirklich funktioniert. Ich werde es nicht rausfinden, ich darf selber tippen :-).
 


 

« Previous: “Karl-Heinz” in die Ö3-Charts und auf Facebook! Ah, und in den Häfn. | Next: Interview zu Openstreetmap in Burkina »

1 Comment
#255341 Ritchie says on April 11, 2011 at 10:22 pm
Avatar
top

Im Übrigen bin ich der Meinung, der Helgebuk-Komplex muss zerschlagen werden.

bottom

Sorry, the comment form is closed at this time.

corner