Google this site (~ 2000 pages):

Home
RSS Feed RSS Feed

« Previous: Mein Fehler, Herr Graf | Next: Schmankerln aus dem SPÖ-Wahlkampf »


In der morgigen “Presse” wird über mein Plädoyer für breite Vorwahlen berichtet. Was genau ist ein Plädoyer? Wenn man angerufen und um Stellungnahme gebeten wird?

Möglicherweise gibt’s keinen besseren Kurs in Medienkunde als die eigenen 15 minutes of fame. Letzten Sommer, als unsere Grünen Vorwahlen bei den Medien hoch im Kurs standen, durften wir hautnah miterleben, wie die österreichische Medienlandschaft so tickt. Spoiler: Nicht nach Lehrbuch. (Siehe auch meine Fragen an einen Presse-Redakteur.)

Ich freu mich ja, um meine Meinung gefragt zu werden – aber ist ein komisches Gefühl, wenn Journalisten der Welt ihre eigene Meinung durch mich und mit mir verkünden. Ein Gefühl, das ich bei vielen der Vorwahlen-Artikel hatte.

Der Artikel selbst ist voll ok, ich stehe zur Grundaussage. Nur käme ich nie auf die Idee, das Thema just vor der Wahl aufzuwärmen – das ist kontraproduktiv: Wahlzeiten sind für Diskussionen über Parteireformen ungeeignet. Die Zeit für eine Vorwahlendiskussion ist nach der Wahl.

Insofern hat mich auch gewundert, dass sich Eva Glawischnig zum Satz “So wie die Basisdemokratie derzeit ist, führt sie in eine Sackgasse.” hinreißen hat lassen.

Woraus der “Standard” letztes Wochenende völlig sinnentstellt den Aufmacher “Glawischnig: ‘Basisdemokratie führt in Sackgasse’“ gemacht hat. Auch wieder was für die Medienkunde.

Mir ist natürlich klar, dass Journalisten überlegen, ob sie mich zu einer Story anrufen, wenn sie dann mit einem solchen Blogpost rechnen müssen. Das stört das in Wien so wichtige Beziehungsgeflecht.

Aber auf das wird hier eh viel zu oft Rücksicht genommen.


 

« Previous: Mein Fehler, Herr Graf | Next: Schmankerln aus dem SPÖ-Wahlkampf »

3 Comments
#231492 ahabicher says on September 11, 2010 at 11:44 am
Avatar
top

Dafür kommen dann vielleicht andere auf die Idee, dich anzurufen. Weil sie es viel besser machen können als der Kollege und jetzt auf dich aufmerksam geworden sind. ;-)

bottom
#231510 Martin Schimak says on September 11, 2010 at 6:23 pm
Avatar
top

Tja. Ich subskribiere mal die Comments. Vielleicht entsteht ja nach der Wahl hier eine Diskussion. :-)

bottom
#231942 Hans Wurst says on September 15, 2010 at 7:44 pm
Avatar
top

Lieber Helge,

könntest du bitte endlich den Usern glauben und deinen Blog für alle Browserarten ordentlich machen.

Im Firefox (3.6.9) ist immer in der Übersicht der vorletzte Eintrag weg.
Da es schon mehrere Kommentare dazu gegeben hat wäre es nett wenn das auch mal behoben wird.

bottom

Sorry, the comment form is closed at this time.

corner