Google this site (~ 2000 pages):

Home
RSS Feed RSS Feed

« Previous: Kooperative Preismodelle immer noch selten | Next: Playpumps: Too good to be true – ein offener Brief »


n97storm

..neben diesen Sturmtruppen Martin, Johannes Brötz, Richard Haderer (dem wer Permalinks erklären sollte), Erhard Wenger und Markus Huszar.

Ah, darum geht’s. Die Gewinner wurden aus allen Teilnehmern bei Meral, Ritchie, Luca, Helmut und mir (und natürlich auf Twitter, etc.) gezogen. Die Ziehung hat Mathias übernommen, heute abend werden die Handies im WerkzeugH übergeben.

Mein Testbericht wird noch ein bisschen warten müssen. Das N97 ist kein Handy, mit dem man schnell warm wird, die Gewöhnungsphase ist lang, zumindest für Menschen, die das Iphone gewöhnt sind. Ein Fazit jetzt würde eher schlecht ausfallen, aber ich geb dem Handy noch etwas Chance sich zu bewähren. Für Ungeduldige: Helmut Hackl hat die Problembereiche gut zusammengefasst. Für mich als Nicht-Symbian-Geübter kommt zumindest noch ein weiterer Minuspunkt dazu: Die Benutzerfreundlichkeit von Betriebssystem und Applikationen ist grottenschlecht. Dazu ein andermal mehr.

Photo (cc) by Julien Min GONG


 

« Previous: Kooperative Preismodelle immer noch selten | Next: Playpumps: Too good to be true – ein offener Brief »

3 Comments
#188576 » Hier gibt’s ein Nokia N97 zu gewinnen · Helge's Blog says on August 4, 2009 at 7:03 pm
Avatar
top

[…] Update: Die Gewinner. […]

bottom
#188702 Der wo keinen Permalink hatte says on August 5, 2009 at 10:45 am
#188706 Bodenseepeter says on August 5, 2009 at 11:12 am
Avatar
top

Dachte schon der Herr Profiblogger hätte endlich einen Weg gefunden, das geliebste Playmobil von der Steuer abzusetzen, weil es neuerdings nicht nur in deiner ganzen Wohnung verstreut liegt, sondern auch als Dekomaterial betriebsrelevant zu sein scheint. Aber dann sah ich, dass das Bild gar nicht von dir ist. Geldverschwendung!

bottom

Sorry, the comment form is closed at this time.

corner