Categories
Fun General Marketing Politics Social Software

Wie Monty Python ihre DVD-Verkäufe um 23.000% steigerten

Wenn man dem Youtube-Blog glauben darf, verkaufen sich Monty-Python-DVDs um sagenhafte 23.000 Prozent besser als noch vor ein paar Monaten.

Begonnen hat alles mit dem selben Riesenproblem, vor dem alle Musik- und Videokünstler derzeit stehen: Die Konsumenten nehmen deren Inhalte und stellen sie massenhaft im Internet, ohne dass die Künstler irgendwas dafür bekämen.

Die meisten kämpfen dagegen juristisch an: Prince beispielsweise ließ eine Mutter verklagen, die die ersten Tanzschritte ihres Babies zu aus dem Nebenraum dröhnender Prince-Musik gefilmt und online gestellt hatte.

Nicht so Monty Python (letzten November):

Jetzt haben sie den Salat. Dreiundzwanzigtausend Prozent davon. Wenn der Wind of Change weht, bauen die einen Windschutz, die anderen aber Windmühlen.

(via Netzwertig)

4 replies on “Wie Monty Python ihre DVD-Verkäufe um 23.000% steigerten”

Das Internet ist die neue Werbeplattform…

[…] Videos von miserabler Bildqualität waren. Der eigene Channel hat es gebracht: Viele sahen sich dazu genötigt, DVDs der Gruppe zu kaufen – der Absatz ist angeblich um 23.000 Prozent gestiegen. […]…

Comments are closed.