Categories
Main Blog Media Search Engines Technology

Was wurde eigentlich aus: Google Kronstorf?

google-at

Das hier im Mai veröffentlichte Gerücht, dass Google eine Niederlassung in Oberösterreich plant, wurde heute endgültig per Pressekonferenz in Linz bestätigt.

Die Niederlassung wird, wie schon damals zahlreiche Kommentatoren vermutet haben, “nur” ein Datencenter. Die aus dem Umfeld der Gemeinde Kronstorf immer wieder vehement vertretene Ansicht, Google plane eine neue Europazentrale mit hunderten Arbeitsplätzen, hat sich erwartungsgemäß als Illusion erwiesen. Eine Illusion, die Google möglicherweise eine bessere Verhandlungsposition bescherte.

Für mich bleibt die Sache ein Lehrstück über unsere traurige alte Medienwelt.

 

Update April 2014:

 

Sechs Jahre später: Das Datencenter wurde immer noch nicht gebaut. Der ARTE-Journalist Moritz Metz hat Kronstorf besucht und einen Radio-Beitrag zu den Veränderungen, die die bloße Ankündigung des Datencenters gebracht hat, gestaltet:

 

 

7 replies on “Was wurde eigentlich aus: Google Kronstorf?”

Na bitte, hat sich ja meine Spekulation “Wasserkraftwerk + Fibertrasse = gute Lage” von damals bestätigt..

Na hoffentlich kommen dann endlich die Tiles bei GMaps flotter daher :-)

Jo aber trotzdem is ganz net das was wahres an dem Grücht ist, und nach oberösterreichischer Wirtshauspolitik und Nachbarschaftstratschchemata im Internet wiederzufinden is halt als gebürtiger OÖler schoen zu sehen das sich nur das Medium geändert hat net der Tratsch – haah. Na da werden sich ein bar leute Freuen von den HTL’s in Linz – dort als “Rechenschieber” (Server wechsler)zu arbeiten.

Comments are closed.