Google this site (~ 2000 pages):

Home
RSS Feed RSS Feed

Bodenseepeter über die Vergesslichkeit:

1. Vergesslichkeit stärkt den Willen
2. Vergesslichkeit macht fit
3. Vergesslichkeit lehrt die Ruhe im Sturm zu bewahren
4. Vergesslichkeit schärft die Rhetorik
5. Vergesslichkeit spart Geld
6. Vergesslichkeit spart Zeit
7. Vergesslichkeit macht Freude
8. Vergesslichkeit lehrt Niederlagen zu akzeptieren

(Erschreckend: Zu jedem einzelnen dieser Punkte fällt mir sofort eine Anekdote aus meinem eigenen Leben ein..)


Der User “Levinator25” entdeckt im Spiel “Tiger Woods PGA Tour” einen Fehler, bei dem man Tiger auch auf Wasser spielen lassen kann. Er stellt ein Video mit dem hämischen Namen “Jesus Shot” auf Youtube, es wird 680.000 Mal angesehen.

Wie reagiert Spielehersteller EA? Seht selbst:

Anzahl Views: 2,5 Mio. Davon können sich alle Marketingabteilungen was abschneiden: Monitor and react with a human voice. Muss aber nicht immer so teuer sein ;-)

(via Website-Boosting, via Rivva)

Ein Gespräch mit Isaac Mao

November 7, 2008  

Für das aktuelle Gap habe ich ein Skype-Gespräch mit Isaac Mao geführt – und dort wird vollmundig angekündigt, die Aufnahme davon wäre hier zu hören. Sorry, da ist die Audio-Qualität vor.

Isaac ist ein spannender Gesprächspartner – und inspirierend: Das Gespräch hat mich darauf gebracht, über Löwen und Ameisen nachzudenken.

Hier die Übersetzung des Transskripts:

(more…)

The Austrian Take: Obamoida!

November 6, 2008  

Bam Oida, Americans! Much better than last time.

bam oida

(Shirt from the Tupalo Shop)


Hier zwei echt sehenswerte Videos von zwei Ein-Mann-Boybands von Youtube. Was die beiden Herren gemeinsam haben:

Sie sind beide Gesetzesbrecher, moderne Piraten, die die Intellectual Property von Medienkonzernen verletzen.

Und jetzt ein weniger unterhaltsames aber umso wichtiges Video eines Talks von Larry Lessig, der genau davon spricht: Was falsch ist an unserem Rechtssystem, das die beiden Youtube-User zu Gesetzesbrechern macht. Anschauen:

(Boybands via Spreeblick und Nerdcore)


wikipedia-chains

Big news, die ich gerade bei Larry Lessig lese: Die Wikipedia darf jetzt unter einer Creative-Commons-Lizenz relinzensiert werden!

Big news, weil die bislang verwendete GDFL Reproduktion von Wikipedia-Inhalten zwar erlaubt, aber nur unter der Bedingung, dass erstens die Lizenz im Volltext mit abgedruckt werden muss, und zweitens, dass das Ergebnis der Verwendung selbst auch unter der GFDL veröffentlicht werden muss. Zwei Bedingungen, die die meisten Weiterverwertungen unmöglich oder zumindest illegal gemacht haben.

ccmedium

Die Free Software Foundation, Mutter der GFDL, hat diese jetzt in Richtung der Creative-Commons-BY-SA geöffnet. Die erlaubt jede beliebige (auch kommerzielle) Verwendung und Abänderung von Wikipedia-Inhalten, solange die Quelle genannt wird und das Ergebnis unter einer ähnlichen (!) Lizenz veröffentlicht wird.

Bleibt nur zu hoffen, dass der Lizenzwechsel schnell und reibungslos über die Bühne geht. Das ganze wird Creative Commons einen enormen Schub verleihen, da bin ich mir sicher.

(Via Isaac Mao)


Heute vormittag durfte ich auf der in erster Linie für Mitarbeiter des öffentlichen Dienstes ausgelegten “Internationalen Tagung Kulturelles Erbe und Neue Technologien” ein Plädoyer für die technische und rechtliche Öffnung von “Public Data” und für die Nutzung von Open Source und Open Content bei GIS-Projekten halten.

Thomas’ Urteil freut mich sehr:

Sehr spannend Helge ‘s Plädoyer für API’s, openstreetmaps und die Public Domain Stellung von Daten, was besonders für den öffentlichen Bereich einen mutigen Schritt verlangt.

Hier die Slides:

McCain im Shopping-TV

November 2, 2008  

Gestern abend mit Palin-Double Tina Fey in Saturday Night Live. Er kann über sich selber lachen, das muss man McCain lassen:

(via Twitter Election)

Common misspellings: Farnberger, Fahrenberger, Farenberger, Fahnberger, Fahrnleitner, Fahrngruber, Fahrnberg.
corner