Google this site (~ 2000 pages):

Home
RSS Feed RSS Feed

« Previous: Logoideen für ein AfrikaCamp Wien? | Next: Der neue Laafi-Kalender ist da »

Der Antisemit im Hohen Haus

November 24, 2008

Karlheinz Klement ist ein komischer Vogel. Er vermutet den Mossad hinter Haiders Alkocrash, hält Homosexualität für eine “Kultur des Todes” und kämpft gegen die Diskriminierung der Männer (der heterosexuellen, wohlgemerkt). Und jetzt richtet er den Juden aus, sie mögen doch bitte aussterben.

Dieser Mann sitzt im österreichischen Nationalrat. Auf seiner Website veröffentlicht Klement einen Artikel im Volltext aus Altermedia, der Site eines ehemaligen Ku-Klux-Klan-Aktivisten, mit dem Titel “Erez Israel gelb vor Neid wegen Volkstrauer bei Haider-Begräbnis”.

Zitat:

Ja, da staunt der Jude. (..) Dabei könnten wir uns schon vorstellen, dass man ihm und seinesgleichen auch ein Staatsbegräbnis bereiten würde, an dem nicht nur Österreich, sondern die ganze Welt teilnehmen würde. Die Juden müssten sich nur dazu entschließen können, möglichst zeitnah und alle auf einen Schlag, gleichzeitig von dieser Welt zu scheiden.

Natürlich distanziert sich der Abgeordnete Klement gleich in der Einleitung ein bisschen von dem Text, aber nicht ohne zwischen den Zeilen zu bedauern, dass er nicht offen zu seiner Gesinnung stehen darf:

Man kann zu dem Artikel – er stammt nicht von mir – stehen wie man will: Er beweist, daß man nichts von oben verordnen kann. Weder Trauer noch Liebe. Wahrscheinlich auf Dauer auch nicht politische Gesinnung.

In Österreicher sitzen also tatsächlich Menschen im Parlament, die sich wünschen, die Juden mögen doch gnädigerweise “von dieser Welt scheiden”. Gut zu wissen.

(Via: Wut im Bauch)


 

« Previous: Logoideen für ein AfrikaCamp Wien? | Next: Der neue Laafi-Kalender ist da »

9 Comments
#115748 Georg says on November 24, 2008 at 1:14 am
#115749 Helge says on November 24, 2008 at 1:16 am
Avatar
top

@Georg: Genau, danke!

bottom
#115751 Daniel says on November 24, 2008 at 1:29 am
Avatar
top

Hi aus EI,

ÜBELST – was geht denn bei euch im Nationalrat??? KRASS. Genausokrass wie so manches Wahlplakat vor einiger Zeit.
Daniel

bottom
#115763 Tom Schaffer says on November 24, 2008 at 2:23 am
Avatar
top

ist zum glück bereits zur anzeige gebracht: http://scoop.at/sterreich/D-W-zeigt-Klement-wegen-Verhetzung-durch-antisemitischen-Text-an

ich fürchte aber, dass dem nix passiert. wieder mal.

bottom
#115838 Gerhard W. Loub says on November 24, 2008 at 9:51 am
Avatar
top

Tja, da irrst Du. Klement sitzt nicht (mehr) im Nationalrat. Gottseidank, wenn ich diesen Irrsinn lese.

bottom
#116001 Tom Schaffer says on November 25, 2008 at 6:36 am
Avatar
top

Er hat aber “zum Glück” würdige Nachfolger bekommen. Einer davon wurde mit Stimmen der ÖVP sogar ins Präsidium gewählt.

bottom
#116081 Gerhard W. Loub says on November 25, 2008 at 6:44 pm
Avatar
top

Würdiger Nachfolger? Was hat Graf vergleichbares geschrieben?

bottom
#116235 Gerhard Hardt says on November 26, 2008 at 3:16 pm
Avatar
top

Der – Zitat Strache – “gescheiterte Egomane” Klement hat mit seiner Splittergruppe bei der letzten Wahl zum NR lediglich 0,01% erreichen können.

Wegen der oa Gschichte hab ich ihn noch vor dem DÖW angezeigt: http://13ener.blogspot.com/2008/11/gift-und-geifer-den-sie-in-sich-tragen.html

War allerdings mehr iSv flexible response, weil der Kerl mich ärgerte: http://13ener.blogspot.com/2008/10/die-wste-der-weisheit.html

Und ein fleissiger Verschwörungstheoretiker is er auch: http://13ener.blogspot.com/2008/10/death-by-pfitschipfeil.html

bottom
#119460 ernesto says on December 11, 2008 at 7:24 pm
Avatar
top

echt traurig.

Die Aussage:
“Er beweist, daß man nichts von oben verordnen kann.”
enthält entspricht dem Schema des “gesunden Volksempfindens”.

bottom

Sorry, the comment form is closed at this time.

corner