Google this site (~ 2000 pages):

Home
RSS Feed RSS Feed

« Previous: Mir geht’s genau wie Gott | Next: Über Löwen und Ameisen »


In der letzten Zeit habe ich ein paar Mal im Gespräch mit Künstlern oder Mitarbeitern von Kunstagenturen festgestellt, wie unbekannt “Creative Commons” in Kunstkreisen immer noch ist. Dabei sind diese Lizenzen der Schlüssel, um virale Verbreitung von Inhalten zu ermöglichen ohne sich dabei kommerziell selbst ins Bein zu schießen.

Wer auch immer Texte, Bilder, Videos oder andere Inhalte produziert und trotzdem nicht weiß, was “Creative Commons” ist, für den gibt’s jetzt einen netten Imagefilm:

Alle meine Texte und Fotos (auch die auf Flickr) stehen unter der Creative Commons BY-NC-ND – das heißt, meine Inhalte dürfen kostenlos und ohne mich zu fragen für nicht-kommerzielle Zwecke verwendet werden. Einzige Bedingungen: Keine Veränderung und Namensnennung (idealerweise mit Link auf helge.at).

Bei meinem Vortrag vor 70 österreichischen Tourismusdirektoren habe ich kürzlich eindrücklich empfohlen, die in der Tourismusbranche zuhauf verfügbaren Inhalte (hauptsächlich Fotos) mit einer CC-Lizenz zu versehen und zb. auf Flickr zu stellen, um damit zusätzliche Marketingeffekte zu erzielen. Ich bin gespannt, wieviele der anwesenden Regionen/Destinationen das umsetzen.


 

« Previous: Mir geht’s genau wie Gott | Next: Über Löwen und Ameisen »

7 Comments
#108425 Robert Lender says on October 18, 2008 at 11:05 pm
Avatar
top

Ich zeichne nunmehr auch schon seit einiger Zeit Fotos, Texte etc. mit einer Creative Commons aus.

Was fehlt sind Creative Commons für all die öffentlichen Texte, die informieren wollen, die auf viele LeserInnen hoffen – und die dann doch mit einem engen Copyright versehen sind.

Creative Commons ist ein wenig Web 2.0. Lasst doch eure LeserInnen, eure ZuhörerInnen die “Arbeit” machen und euer Werk weiter verteilen. Denn die sind dabei höchst wahrscheinlich auch treffsicherer als ihr…

bottom
#108474 milo says on October 19, 2008 at 7:40 pm
Avatar
top

hierzu eine sehr zu empfehlende veranstaltung demnächst: http://www.elevate.at/elevatethecommons.html – ich werde dort sin!

bottom
#116976 links vom 19-10-2008 « murdelta says on December 1, 2008 at 1:19 am
Avatar
top

[…] helgeDu verwendest Creative Commons immer noch nicht?“In der letzten Zeit habe ich ein paar Mal im Gespräch mit Künstlern oder Mitarbeitern von Kunstagenturen festgestellt, wie unbekannt “Creative Commons” in Kunstkreisen immer noch ist.” […]

bottom
Avatar
top

[…] learn more, watch the videos below and visit creativecommons.org/about/. (via helge.at) Previous post Next […]

bottom
Avatar
top

[…] To learn more, watch the videos below and visit creativecommons.org/about/. (via helge.at) […]

bottom
Avatar
top

[…] To learn more, watch the videos below and visit creativecommons.org/about/. (via helge.at) […]

bottom
#201873 Da schau her | freakshow says on November 29, 2009 at 7:42 pm
Avatar
top

[…] Da hat’s jemand verstanden. Hier gibts eine schöne Zusammenfassung (auf Englisch) was man unter CC versteht und warum diese Lizenz gut ist. […]

bottom

Sorry, the comment form is closed at this time.

corner