Google this site (~ 2000 pages):

Home
RSS Feed RSS Feed

« Previous: Ich wurde hausbesucht | Next: Carpooling übers Handy oder Autostoppen 2.0 »


Das finde ich spannend: Heute habe ich schon mehrere Einladungen erhalten, bei einem Experiment des Liberalen Forums dabei zu sein:

Unser Onlinewahlkampf wird nicht von einer Agentur bestimmt und von oben herab organisiert — wir wollen stattdessen jene Menschen direkt ansprechen und untereinander vernetzen, die aktiv im Web auf Blogs oder Social Networks tätig sind, und ihnen die Werkzeuge zur Selbstorganisation rund um liberale Themen in die Hand geben.

Jede Einladung enthält einen personalisierten Link, über den man diese annehmen kann. Wer das tut, erhält die Möglichkeit, weitere drei Einladungen zu verschicken. Clever umgesetzt:

  • Absolut viral: Schneeballprinzip.
  • Mangelökonomie: Wer nur drei Einladungen hat, überlegt sich gut, an wem er die schickt. Und ich behaupte: Das erhöht die durchschittliche Anzahl an Einladungen pro Person.
  • Einladungen können per Klick über die beiden derzeit hippsten (Facebook, Twitter) Social Network oder im ältersten Social Network der Welt (Email) verschickt werden.
  • Vor allem aber: Selbstorganisation! (Wann beginnen die Parteien, ihre Apparate in Pension zu schicken und das Netz zu nutzen?)

Zum Thema politische Selbstorganisation und Partizipative Demokratie erscheint bald ein Buch, das ganz oben auf meiner Leseliste steht: The Deliberative Democracy Handbook.

Das LIF ist offenbar die erste wahlwerbende Gruppe hier, die erkannt hat, dass klassische Organisationsformen wie Parteien – entstanden aus kommunikationslogistischen Nöten, die’s längst nicht mehr gibt – an Berechtigung verlieren und sich neu erfinden müssen. Man könnte fast sagen: Das LIF scheint noch vor den Grünen die Zeichen der Zeit am besten verstanden zu haben.

Aber eben nur fast: Die Liberalen müssen sich fragen lassen, wo sie sich in den letzten Jahren versteckt haben und warum sie erst jetzt aus den Löchern kriechen. Auch der junge Berufspolitiker Alexander Zach hat nirgendwo im Netz den Dialog gesucht (wann hören diese Leute eigentlich auf, die Welt mit Presseaussendungen zu bombardieren, die eh keiner liest?), geschweige denn Heide Schmidt.

Für Strategie und Umsetzung der Aktion ist Christopher Clay verantwortlich, der sich auch mit Soup und CanvasPaint schon mit Ruhm bekleckert hat. Wer eine Einladung will (hab meine noch nicht verschickt), bitte Kommentar hinterlassen, ev. mit Twitter-Usernamen.

Im Übrigen: Ich habe zwar angekündigt, die Grünen zu wählen, finde aber die Liberalen auch sehr spannend – und ich bin mir fast sicher, dass sie den Einzug ins Parlament schaffen.

Wie soll ich wählen? Hilfe willkommen!


 

« Previous: Ich wurde hausbesucht | Next: Carpooling übers Handy oder Autostoppen 2.0 »

25 Comments
#85230 Sebastian says on August 28, 2008 at 5:02 pm
Avatar
top

Das Problem: Diese innovativen Werbeformen gibt’s nur deshalb, weil das LIF keinen Parteiapparat hat. Würden sie ernsthaft auf Selbstorganisation der Partei bzw. Parteiwerbung setzen, hätten sie das, wie du erwähnt hast, schon längst gemacht.

Es ist zu erwarten, dass alle diese Sachen nach der Wahl, selbst wenn sie ins Parlament kommen, nicht mehr gemacht werden, und vermutlich bei der nächsten Wahl schon wieder viel weniger eingesetzt werden. Sie haben niemanden in der Partei, der diese Themen nur im Geringsten versteht. Christopher Clay versucht hier sein bestes, davor hab ich höchsten Respekt, aber ich befürchte, dass das für ihn eine sehr befristete Angelegenheit wird.

Zum Wählen empfehle ich natürlich die Grünen. Abgesehen von Heide Schmidt hat das LIF (meiner Ansicht nach) kein überzeugendes Angebot. Alexander Zach ist so uninteressant, wie man irgendwie sein kann, seine Arbeit als Waffenlobbyist höchst unsympathisch. Und so in etwa geht’s auch weiter.
Politisch gesehen ist auch vieles im Argen – das Parteiprogramm wurde vor 15 Jahren geschrieben, damit ist es ziemlich sicher nicht mehr aktuell, was wichtige Themen wie Migration und vor allem Energiepolitik betrifft.

Das LIF klingt ein bisschen nach einer Leiche, die man wieder ausgräbt um sie mit Elektroschocks vielleicht doch noch einmal zum Leben zu erwecken. Da kommt bestenfalls ein Frankenstein raus.

bottom
#85242 Andreas Klinger says on August 28, 2008 at 5:27 pm
Avatar
top

gratulation an christopher, ich hatte das glueck bei einer phase der ideenfindung dabei zu sein.
viele der ideen die gekommen sind fand ich mehr als spannend.
aber ich will hier niemanden durch zuviel infos die show stehlen und hoffe auf ein gutes ergebnis am 2.9 :)

lg andi

bottom
#85251 Dieter (neuwal.com) says on August 28, 2008 at 5:46 pm
Avatar
top

Ja, das haben sie sehr gut hinbekommen. Was ich gehört habe, kommt da noch mehr. Heide Schmidt hat auch einen eigenen Blog bekommen – http://www.heide-schmidt-blog.at/.

Ich mache mir derzeit Gedanken, wie sehr sich das Liberale Forum von den Grünen unterscheidet. Eigentlich sprechen beide fast die selbe Zielgruppe an und unterscheiden sich auch im Programm nicht sehr wesentlich. Rot/Grün/Gelb – eine ganz heiße Option auf eine Koalition diesmal.

bottom
#85279 christian passin says on August 28, 2008 at 6:39 pm
Avatar
top

ruhig bleiben meine herrn… nicht das web überbewerten… und schon gar nicht das lif… ürigengs laufen derzeit wetten, dass die grünen unter ihrem ergebnis von 2006 bleiben… da kann man wohl nicht dagegen halten…

bottom
#85283 Helge says on August 28, 2008 at 6:43 pm
Avatar
top

@Christian Passin:

Ich finde das immer sehr sympathisch, wenn ich aufgefordert werde, mich zu beruhigen. Gratuliere, guter Stil.

Und recht drollig, wenn mich ein Bezirksrat und Partei-Angestellter belehrt, wie ich das Web zu bewerten habe :-)

bottom
#85287 Sebastian says on August 28, 2008 at 6:50 pm
Avatar
top

@Christian Passin
Es gab bei der Fußball-EM sogar Wetten, dass Österreich Europameister würde.

bottom
#85290 Katrin says on August 28, 2008 at 6:52 pm
Avatar
top

Ich werde bei meiner Grünwahl bleiben!

Weiß nicht, ob Dir diese Info hilft – versuche jedenfalls sie zu begründen:
Hab mich gefreut, dass Heide Schmidt wieder die politische Bühne betritt – ihre Präsenz wird die österreichische Politikkultur in jedem Fall bereichern.
Haselsteiner find ich interessant bis originell – ganz sicher bin ich mir nicht, woran ich bei ihm bin. Seine letzten Aussagen zur steuerpolitischen Umverteilung fand ich gut.
Hätte auch gerne, dass das LIF ins Parlament kommt, aber dafür die Grünen hängen lassen, kann ich nicht.

Das LIF bietet mir nichts, was mir die Grünen nicht auch bieten – im Gegenteil: *die Grünen haben den strukturellen Vorteil der Etabliertheit,
*ein breiteres Grundverständnis, indem Ökonomie wichtig, aber nicht prioritär ist,
* und vor allem ein wirklich geiles aktuelles Wahlprogramm (http://www.gruene.at/programm/wahlprogramm_2008/), während ich mich beim LIF durch 61 Seiten Parteiprogramm aus dem Jahre 1993 lesen müsste (http://liberale.at/programm.html).

Ich hoffe also, dass die Grünwählerinnen bleiben und die frustrierten Rotschwarzen dem LIF ins Parlament verhelfen – und wenn nicht, warum nicht Schmidt und andere Personen bei den Grünen integrieren?!

bottom
#85361 Kewagi says on August 28, 2008 at 9:29 pm
Avatar
top

Ich äussere mich aus diversen Gründen mal nicht direkt, aber ich sage es so: Die Grünen sind fix im Parlament. Das LIF nicht.

bottom
#85407 olli says on August 28, 2008 at 11:05 pm
Avatar
top

ich hab eben bei amazon.(deutschland) nachgesehen dort wäre deine pflichtlektüre bereits erhältlich. ich hab mir erlaubt es auch auf meinen wunschzettel zu schreiben. hoffentlich finde ich geld und zeit für die lektüre

bottom
#85413 Stefan says on August 28, 2008 at 11:16 pm
Avatar
top

ich wähl das lif, weils knapp wird, ob sie reinkommen und ich es ziemlich wichtig fände, dass sie reinkommen. erhöht die möglichkeiten.

und irgendwie sind mir die grünen zu sehr gutmenschen-partei. die grünen (die partei und die wähler) sind die guten und die meisten anderen die bösen.

bottom
#85417 Sebastian says on August 28, 2008 at 11:22 pm
Avatar
top

@Stefan
Ohne die Entscheidung an sich zu kritisieren, die ist natürlich völlig legitim. Aber das Argument, dass die Grünen immer die Guten und die anderen die Bösen seien ist ein bisschen eigenartig…
Einerseits versucht jede Partei, sich selbst als die Lösung aller Probleme darzustellen, andererseits: Wenn sie “gut” sind und andere “schlecht” – ist das nicht um so mehr ein Grund, sie zu wählen…?

bottom
#85438 maschi says on August 29, 2008 at 12:01 am
Avatar
top

Die Diskussion hier zeigt doch auch wieder: es braucht die Liberalen, um die zwei starken Strömungen innerhalb der jungen sich selbst bildenden und ausbildenden Generation abdecken zu können. Ich merke an mir selbst, dass ich mich schon gleich wieder viel weniger über die Grünen ärgern muß, wenn es eine reale Alternative gibt. Und letztlich macht uns die Entwicklung als “Lager” insgesamt natürlich breiter. Die beiden kosten einander natürlich Stimmen, gleichzeitig sind sie gemeinsam aber nicht nur qualitativ sondern auch quantitativ “mehr” als alleine.

Für mich steht somit fest: ich werde doch nicht das erste Mal weiß wählen und doch nicht nocheinmal grün. Es wäre bitter, würden die Liberalen es trotz der derzeit noch positiven Stimmung am Ende nicht schaffen. Österreich braucht so eine Partei dringend – und die Grünen werden es überleben (müssen), dass ihnen das 1,5 – 2 Prozentpunkte kosten wird.

bottom
#85704 christian says on August 29, 2008 at 8:38 am
Avatar
top

@85290 Katrin

déjà vu – ich glaub ich las gerade das gleiche kommentar 1:1 im online-standard unter einem artikel. ein grünbot?

und ja, finde dieses experiment außerordentlich interessant und halte es für sehr wichtig dass es das lif ins parlament schafft. bin aber noch untentschlossen, es sind ja auch noch 4 wochen zeit bis zum urnengang, da kann noch einiges passieren.

bottom
#85706 Sebastian says on August 29, 2008 at 8:40 am
Avatar
top

@christian
Unwahrscheinlich, dass das ein offizieller Bot ist, ich vermute eher, dass jemand das Kommentar einfach an zwei Stellen abgeschickt hat.

bottom
#85746 Helge says on August 29, 2008 at 9:58 am
Avatar
top

@Christian: Kein Grünbot, diese Katrin kenne ich, die ist aus Fleisch und Blut.

bottom
#85788 Katrin says on August 29, 2008 at 11:12 am
Avatar
top

Bin “nur” ein politischer Mensch, der gerne seine beschränkten Möglichkeiten zur Einwirkung auf gesellschaftliche Kommunikation ausprobiert.

Text verwendete ich zweimal, weil es um genau dasselbe Thema ging (in den Postings).

Mir ist noch keine Möglichkeit eingefallen, sich in Foren von professionellen Kommunikatoren wahrnehmbar zu differenzieren – Ideen herzlich willkommen!

bottom
#85789 Florian says on August 29, 2008 at 11:12 am
Avatar
top

Wie sollst du wählen? Eine gute Frage, die sich zu wenige Leute stellen, auch wenn es immer mehr Wechselwähler gibt.
Meine Methode war es bis jetzt weniger, das mit anderen Leuten vorab groß zu besprechen, sondern die Programme, Grundsätze und sonstigen Positionen der Parteien zu lesen (natürlich auf den jeweiligen Websites) und daher meine Entscheidung zu treffen.
Bei der letzten Wahl habe ich auch eine e-mail mit mir wichtigen Fragen an alle wahlwerbenden Parteien (sogar die, die ich sicher nicht wählen würde) geschickt. Die Antworten waren teils fades Wischi-Waschi, teils hochinteressant und aufschlussreich – und dabei nicht selten überraschend.

Deine Kritik am Verstecken des LIF ist übrigens durchaus berechtigt. Ohne Überblick über die Parteiorganisation zu haben, vermute ich mal, dass Heide Schmidt als zentrale Figur und/oder Inspiration (um ins künstlerische abzuschweifen) gefehlt hat.

Besonders gut gefällt mir: “Das LIF scheint noch vor den Grünen die Zeichen der Zeit am besten verstanden zu haben.”
Vielleicht steckt hinter diesem Satz mehr als nur der Bezug zur Öffentlichkeitsarbeit? Denke vielleicht darüber nach, vielleicht hilft es dir bei deiner Entscheidung… ;-)

Florian

PS: So eine Einladung würde mich interessieren…

bottom
#85790 christian passin says on August 29, 2008 at 11:12 am
Avatar
top

@helge… ich finde es immer drollig wenn uns basispolitkern keine eigene meinung zugestanden wird… btw… gut gegoogelt… :)

bottom
#85791 Judith says on August 29, 2008 at 11:14 am
Avatar
top

Bei mir stellt sich grade die selbe Frage. Erstaunt war ich über den Ausgang meines Besuchs in der Wahlkabine.at, wo bei mir LIF und KPÖ gleich auflagen – und die Grünen eher abgeschlagen.

LIF vertritt auch in Sachen Säkularisierung, Sterbehilfe etc. meinen Standpunkt (die Themen wurden auf Wahlkabine.at eher nicht angsprochen); die Grünen halten sich da eher bedeckt bzw. sind mir zu zurückhaltend.

Ebenfalls gegen die Grünen spricht für mich persönlich die Tatsache, dass die Partei immer mehr aus Parteisoldaten besteht – da könnte ich gleich eine Großpartei wählen.

Gegen das LIF spricht, dass ich außer Heide, Haselsteiner und dem Zach niemanden kenne und ich mir kaum ein Bild machen kann, wie die Partei arbeitet.

Also, ich werde meine endgültige Entscheidung wohl noch ein bissl rauszögern.

bottom
#85792 Jürgen Koprax says on August 29, 2008 at 11:15 am
Avatar
top

Zum Thema aus den Löchern kriechen! Ich seh das überhaupt nicht negativ. Im Gegenteil ich finde das lobenswert. Beim Politcamp in Graz haben wir uns doch gewünscht, dass eine Partei den Web2.0-Weg geht. Und für mich war klar, dass dies keine derzeit im Parlament vertretene Partei machen wird. Ich werde am 2.9. dort sein und danach entscheiden, ob ich das LIF unterstützen werde.

bottom
#85801 Jürgen Koprax says on August 29, 2008 at 11:26 am
Avatar
top

@Sebastian: Ich hätte gerne eine vertrauenswürdige Quelle dafür, dass Michael Zach ein Waffenlobbyist war?

Hab jetzt keine Zeit und Lust das selber zu suchen!

bottom
#85804 Helge says on August 29, 2008 at 11:32 am
Avatar
top

@Florian: Einladung ist raus.

bottom
#85904 elisabeth says on August 29, 2008 at 2:18 pm
Avatar
top

zur wahlhilfe:
vielleicht doch auch ein bissl aufs programm schauen – und nicht nur auf den auftritt?
gesellschaftspolitisch sind wir uns ja mit den liberalen nicht uneinig – aber es gibt eben doch noch andere lebensbereiche wie wirtschaft und umwelt.
wobei – du hast recht – ich finds schade, dass gerade diese internet-und vernetzungsgeschichten bei den grünen noch in den kinderschuhen stecken (ausgenommen ev. christof)
lg
eli

p.s.: natürlich sollst du grün wählen *g*

bottom
#85984 Florian says on August 29, 2008 at 4:53 pm
Avatar
top

Danke Helge, habe schon weitere Leute eingeladen…und mir einen Twitter-Account zugelegt, mal sehen ob das wirklich so super ist wie alle sagen…

bottom
#96412 Darum wähle ich (diesmal) Grün und nicht LIF · Helge's Blog says on September 12, 2008 at 5:29 pm
Avatar
top

[...] übrigens für die vielen Argumente für grün oder liberal in den Kommentaren zu meiner [...]

bottom

Sorry, the comment form is closed at this time.

corner