Categories
General Marketing Politics

Mein Grünplakat

So, hier ist meine Plakatidee für die grüne Nationalratswahl (siehe Chorherrs Aufruf):

mein gruenplakat

Meine Überlegungen dazu: Dieses Plakat soll urbane, von der SPÖ enttäuschte Wähler ansprechen und würde hauptsächlich in Städten affichiert. Aber wichtig: Nicht alle SPÖ-Wähler werden angesprochen (sind die Grünen so breit, werden die Stammwähler zuhause bleiben), sondern nur ein Teil davon. Wer Dichand und die Krone gut findet, soll Faymann oder Strache wählen.

Die Grünen positionieren sich dadurch gegen die Krone (Mut) und als Partei mit Rückgrat (Stabilität). Die Person Van der Bellen halte ich für einen Wahlerfolg für wichtig – er steht für unaufgeregte, differenzierte Haltung und für eine starke, nicht käufliche Meinung. VdB ist nach wie vor eine starke Marke – und angesichts der Schwächen von Faymann und Molterer mehr denn je.

Analog dazu würde ich Plakate produzieren, die enttäuschte ÖVP-Wähler ansprechen. Themen könnten sein: “Klimaschutz – aber nicht, was der Bauernbund dafür hält”, Überwachungsstaat, Entlastung der Mittelschicht / Steuerreform, oder ähnliches.

27 replies on “Mein Grünplakat”

Gar keine schlechte Idee. Bin mir noch nicht ganz sicher, ob ich die Grünen oder das LIF wählen werde. Gerade dem LIF möchte ich eigentlich eine Chance geben, Österreich fehlt einfach eine (echte) liberale Partei. Die Grünen sind kein schlechter Ersatz, aber ich habe Angst vor der Zeit, wenn kein VdB mehr an der Spitze ist …

@Lukas: Da würde mich deutlich mehr stören, eine verlorene Stimme abzugeben – das LIF wird den Einzug (leider) nicht schaffen. Eine Stimme für das LIF ist somit eine Stimme für den Stimmenstärksten..

Ja, das befürchte ich auch. Aber ich sehe das so: Das LIF war schon mal im Parlament und hat bei den Wahlen ’94 und ’95 6,0 bzw. 5,5 % bekommen. ’99 war es verdammt knapp mit 3,7 %. Und wenn sich halt jeder immer denkt “die werden es sowieso nicht schaffen”, dann wird das auch nichts. ;-)

“Bei der letzten sind sie nicht mal mehr angetreten.”
Es war auch wirklich aussichtslos … fraglich, ob es diesmal anders ist.

“Aber die Hoffnung stirbt zuletzt ;-)”
Das stimmt allerdings! ;-)

Aber vielleicht kann man etwas bewirken, wenn man sich wirklich nur auf große Städte wie Wien, Graz oder Linz konzentrieren und dort Plakate schalten. Man sollte sich halt wirklich auf die Zielgruppe (junge Wähler, “Modernisierungsgewinner”, liberale Grün/ÖVP-Wähler, Studenten, …) konzentrieren und dann … kann man nur noch hoffen. ;-)

ich halte es diesmal für aussichtsloser für das LIF, da die protestwähler die FPÖ abstaubt und alle die nicht dorthin wandern schon mit dinkhauser bedient sind. HPM könnte eventuell auch noch antreten.

mit einer stimme für das LIF (ich würd sie auch gern im parlament sehen), schwächst du so wie ich das sehe im moment nur die grünen.

“da die protestwähler die FPÖ abstaubt ”
Naja, LIF- und FPÖ-Wähler überschneiden sich aber auch nur bedingt. Das LIF hat IMHO auch nur beschränkt Protestwählerpotenzial.

Dinkhauser und HPM haben mir ja gerade noch gefehlt im Parlament … :-/

“mit einer stimme für das LIF (ich würd sie auch gern im parlament sehen), schwächst du so wie ich das sehe im moment nur die grünen.”
Das ist wohl das Problem … die meisten Wähler des LIF sind wohl inzwischen bei den Grünen gelandet. Außer vielleicht noch minimal bei der ÖVP können die Liberalen keine Stimmen abzwacken …

Schönes Sujet-gefällt mir sehr gut!
Denke aber, man könnte die apathisch-herumirrenden und enttäuschten Rotwähler eher mit H.C.Strache schockieren. Denn wenn man sich die Umschmeichelung von Josef Cap an H.C.Blau so betrachtet ist das wohl das größere Übel. Demnach sollte der Claim lauten:
“Wer Faymann wählt.. wird Strache ernten.”
Hier ein schöner, aktueller Profil Artikel zu dem Thema “lila-light”: http://www.profil.at/articles/0827/560/211520.shtml

kann mir jemand mal erklären was das ständige krone bashing bringen soll?

wollt ihr mehr artikel über grüne chaoten und randalierer in der krone lesen?

mit plakaten wie dem obigen wird sich dieses bild sicher nicht ändern.

schon die alten römer kannten folgendes sprichwort:

“Wenn du einen Feind nicht besiegen kannst ,umarme ihn”

@sg: Ich hab aus deinem “..umarme ihn” geschlossen, dass die Grünen deiner Meinung die Krone umarmen sollen, und fand das drollig.

“Die Grünen positionieren sich dadurch gegen die Krone (Mut) und als Partei mit Rückgrat (Stabilität)”
Naja, da klingt zwar wunderbar hochtrabend, aber eigentlich ist das Plakat doch das übliche Schlechtmachen der Anderen.
Das sympathischste an den Grünen in Graz (vielmehr kenne ich nach einem Jahr in Ö leider noch nicht) war eigentlich ihr selbstbezogener Wahlkampf.
In Graz spielten Inhalte und das eigene Personal eine Rolle.
Klar bietet sich ordentliches Bashing im Moment an, aber warum nicht weiter mit “Finanzieren wir Despoten… oder die Energiewende” – auch etwas übertrieben, aber zumindest mit einer klaren inhaltlichen Botschaft und wesentlich kreativer als: Fayman/SPÖ böse, Grüne gut.

@ helge

sollte als metapher dafür stehen, dass ich es, 2 monate vor der wahl, für sinnlos erachte sich mit dem größten printmedium anzulegen.
ich denke die grünen sollten versuchen egal wo präsent zu sein und das in einer möglichst pos. art und weise.

(über die reine lehre kann man ja nach der wahl diskutieren da hat man dann normalerweise 5 jahre zeit)

ich kann mir nicht vorstellen dass man ähnliche budgets wie spövp auf die beine stellen wird können.

und dichand wird dieses plakat wohl kaum schmeicheln…

und um nochmals die relationen in erinnerung zu rufen:

die krone hat so um die 2mio. leser (?)
täglich.

wie viele zugriffe haben http://www.diegruenen.at und verwandte seiten?

mir wär’s ein anliegen, dass die grünen aus ihrem schattendasein rauskommen und das züglein an der waage wrden

huch. ich bin ja auch auf der chorherr Liste. (wen hab ich das wohl zu verdanken;-)

.tja, da bin 2 Tage zu spät drauf gekommen. bin am weekend am lande ohne lapi und nächste woche leider schon zugedeckt :-(

Gute Sache! Aber …

was mir gleich mal aufgefallen ist:
Wieso vermengen sich die Umlautstriche vom a mit der Unterlänge vom y? Das sieht etwas unschön aus. Oder ist das gar Absicht? Also der Kronen-Stil? Hmmm. Ich bin typografisch vorbelastet, tut mir leid.

@Christina: Du hast vollkommen Recht. Ist mir erst aufgefallen, als es schon online war. Dachte mir dann – ach was, darf eigentlich ruhig amateurhaft aussehen.

Zur Diskussion übers LIF.

Klar das LIF vertritt liberale Werte genauso wie die Grünen.

Was mich am LIF stört, und weshalb ich Sie nie wählen werde, ist, dasSie auch extrem wirtschaftliberal ausgerichtet sind.

Außerdem steht das LIF auch Atomkraftwerken positiv gegenüber,. nicht zuletzt im europäischen Parlament.
Und das geht gar nicht.

Comments are closed.