Google this site (~ 2000 pages):

Home
RSS Feed RSS Feed

« Previous: Geo-Mashups für Dummies mit Yahoo Pipes | Next: Recherchehilfe zur Reichweite von Websites »


MS frisst Yahoo

Warum? Ganz einfach:

  • Del.icio.us und Flickr in den Händen Microsofts? Ich habe keine echten Argumente dagegen, aber der Geschmack für mich als del.icio.us-Junkie und Flickr-User ist mehr als fahl.
  • Yahoo MapsMS Virtual Earth. Wenn die beiden zusammengelegt werden, ist es nicht mehr ausgeschlossen, dass sich MS und Google darauf einigen, die Bedingungen ihrer Maps-APIs zu verändern – zum Nachteil der User der zahlreichen Mashups. Allerdings nicht sehr wahrscheinlich – schließlich gibt es einige kommerzielle und offene Alternativen.
  • Yahoo ist einer der Motoren der Open-Source-Software-Welt, und einer der größten PHP-Anwender. Ein Umstieg auf .NET – wenn auch über Jahre – wäre ein riesiger Verlust.
  • Yahoo hat mit Zimbra eine der besten Exchange-Alternativen der Open-Source-Software-Welt. Leider erlauben die Bedingungen einen echten Fork nicht. Im Zimbra-Forum geht es entsprechend rund. Goodbye Zimbra. Und im Google Apps Team kühlt man schon mal den Sekt ein.

Auf der Positivseite wäre allerdings zu vermerken, dass Google am Suchmaschinenmarkt einen veritablen Konkurrenten bekäme. Und unverbesserliche Optimisten können hoffen, das der Spirit der Yahoos ein bisschen Wind of Change nach Redmond weht.

Siehe auch Georgs Sicht der Dinge. Update: Duncan Riley spekuliert auf Techcrunch über die Details einer Integration zwischen den vielen konkurrierenden Services der beiden. Beispiel:

Photo-sharing: Flickr is the obvious answer, but photo-sharing is a key battleground with Google. It depends on what Microsoft does with its Live branded downloads, but I’ll bet on a Flickr Live photo management tool for Windows that replicates Picasa.

Pic (cc) by Gnal, Danke an dkg für den Tipp


 

« Previous: Geo-Mashups für Dummies mit Yahoo Pipes | Next: Recherchehilfe zur Reichweite von Websites »

2 Comments
#37540 maschi says on February 1, 2008 at 9:58 pm
Avatar
top

Kommt Zeit, kommt Rat. Ich glaube ja nicht, dass die mit noch so vielen Mergers Google etwas entgegenhalten werden können, im Gegenteil, sie ziehen dadurch noch mehr negative Energien auf sich. Dienste wie Del.icio.us – wenn das tatsächlich nicht mehr gut riechen sollte, dann wird die Community eben umziehen. Das eigentliche Problem von MS ist die Inkompatibilität von Firmenphilosophie und -image mit Lebensphilosophie und Selbstbild der heutigen User-Avantgarde. Aber das kapieren sie immer noch nicht.

Und vielleicht würde es ihnen auch nichts mehr helfen, wenn sie es kapieren würden. So eine Frage ist für mich auch eher, ob Google nachhaltig einigermassen auf dem sinnvollen Pfad bleiben wird. Wird uU auch davon beeinflusst werden, wie lange die Gründer dort das Heft in der Hand behalten.

Aber Microsoft: ich wage mal eine Prognose: in den kommenden zehn Jahren wird die Frage Betriebssystem endgültig obsolet – durch weitersteigende Prozessorleistung und perfekter Virtualisierung, wie sie Apple schon vormacht.

Dann werden die Redmonder wohl noch älter aussehen als heute schon. Ein verlorener Posten irgendwie. Falls jemand noch was hat, mein Rat daher: Verkaufen! :)

bottom
#40215 maschi says on February 11, 2008 at 1:06 pm
Avatar
top

Ich finds ja spannend, wie sich Yahoo derzeit gegenüber Microsoft zu positionieren versucht.

Man kann das natürlich als reines Geplänkel um den zu erzielenden Preis werten, es könnte aber schon auch eine subtile und vielleicht nicht ganz unberechtigte Angst dahinterstehen: Synergieeffekte? Zu Google aufschliessen? Hilfe, wir wollen nicht mit Euch untergehen!

Wenn Yahoo Microsoft kaufen könnte – ich würde ja vielleicht sogar eine Chance sehen in diesem Deal.

bottom

Sorry, the comment form is closed at this time.

corner