Google this site (~ 2000 pages):

Home
RSS Feed RSS Feed

« Previous: T-Shirt-Fun mit Ritchie und Günther | Next: Mit OpenCalais ins Semantic Web »

Der 5-Minuten-Wien-Guide

February 11, 2008

Wien, Tram

Ein Freund aus Berlin fragt nach den Places-to-be in Wien, was mir spontan einfiele. Hier also mein Wien-Guide auf die Schnelle:

  • Lokale: Siehe meine Lokaltipps auf Tupalo
  • Jazz: Birdland und Porgy & Bess
  • Club: Klub Ost
  • Billige Stadtrundfahrt: Mit der Straßenbahn 1 oder 2 einmal um die City
  • Stadtrundfahrt für Selbstfahrer: Friday Night Skating
  • Shopping: Mariahilferstraße und Seitenstraßen
  • Sommer: Donauinsel (skaten/radln/grillen/baden)
  • Wohnzimmer der Stadt: Museumsquartier
  • Sommer: Prater (picknicken/volleyballspielen/etc)
  • Little Istanbul: Brunnenmarkt

Siehe auch mein Wiener Sonntagsrezept aus dem Vorjahr. Weitere Quellen der Weisheit: Tupalo Wien, Wien wie es isst, Best of Vienna, Feste feiern in Wien, Speising, Kulinarisch-Reisen-Blog, meine Wlan-Liste

(Picture (cc) by Julian Turner)

Und die besten Tipps, nämlich die, die ich vergessen hab, tauchen vermutlich in den Kommentaren auf.. (enttäuscht mich nicht!)

Update: Nachdem Smi den Ball gleich volley genommen hat, mach ich einfach ein Stöckchen draus, das 5-Minuten-Wien-Guide-Stöckchen. Beworfen werden folgende fünf Menschen: Karin, Zuckerwatte, Max, Adrian und Ritchie. An fünf Menschen weiterwerfen nicht vergessen (mal schauen, wie schnell die Wiener Blogosphäre erschöpft ist).


 

« Previous: T-Shirt-Fun mit Ritchie und Günther | Next: Mit OpenCalais ins Semantic Web »

7 Comments
#40343 christian says on February 11, 2008 at 10:34 pm
Avatar
top

frühstück am naschmarkt, wenn’s wetter passt, die sonne scheint und die sessel nach dem winter wieder herausgeräumt sind.

bottom
#40365 smime » Blog Archive » Der 5-Minuten-Wien-Guide says on February 12, 2008 at 12:32 am
Avatar
top

[…] Post schreit nach […]

bottom
#40452 Bodi says on February 12, 2008 at 10:10 am
Avatar
top

Frühstück im Cuadro oder in der Wäscherei; Shopping-Pause im Café im Raimundhof; Sommerabend-Cocktail bei chilliger DJ-Line vor dem Palmenhaus Burggarten

bottom
#40698 tina says on February 13, 2008 at 10:20 am
Avatar
top

und unbedingt günstige Designerklamotten kaufen in der Gumpendorfer (z.B. bei Vivibag, http://vivibag.blogspot.com/) und Kettenbrückengasse – lässt sich gut mit einem Frühstück am Naschmarkt kombinieren :)

bottom
#41761 Daniel K. Gebhart - Wien Guide says on February 17, 2008 at 1:45 pm
Avatar
top

[…] Besuch. Und ich, als halbwegs Wien-Erfahrener, darf Lokale empfehlen. Sehr gelegen kamen mir dabei Helge’s 5 Minuten durch Wien sowie SMI’s […]

bottom
#42553 In 15 Minuten durch Wien mit OEBB Podcast at digitalks says on February 20, 2008 at 3:52 pm
Avatar
top

[…] ein Paar Wochen hat Helge einen 5-Minute-Wien-Guide veröffentlicht und an fünf BloggerInnen den Ball geworfen weiterzumachen, ich war zwar […]

bottom
#215819 Cha Cha Cha! « Disco Demons says on April 6, 2010 at 6:28 pm
Avatar
top

[…] In case you’ve ever wondered what Austrians do in their freetime, there are three main options: Drinking beer, having sex, and producing electronic music – here’s what happens when they’re carrying out these three activities simultaneously: floating between Major Lazer, Schlachthofbronx and Jack Beats, Cha Cha Cha showcases the trademark sound of an up and coming generation of Austrian producers, including Viennese electro outfit Pure Peer Pressure. Make sure to check out their Soundcloud page too, to get an idea of their musical multitudinousness and sophistication – ranging from orchestral dubstep to four-to-the-floor tech-house tracks, I’m not joking. [image stolen from: http://www.helge.at] […]

bottom

Sorry, the comment form is closed at this time.

corner