Google this site (~ 2000 pages):

Home
RSS Feed RSS Feed

« Previous: Klenk über die Novomatic | Next: Vorratsdatenspeicherung – wo bleiben die Grünen? »


Eben erreicht mich per Mail die Frage: “Wie schafft man es, ohne Überziehungsrahmen Verzugszinsen zu zahlen?”. Hier seine Anleitung:

Das geht so: Überweist man bei der Easy-Bank sagen wir €1000 vom Spar- aufs (leere) Girokonto, erscheint im giftgrünen Browserwindow der Betrag binnen Sekunden ebendort (neuer Kontostand: €1000). Greift man nun innerhalb dieses Tages auf die 1000 Euro zu, zahlt man für diesen Tag jedoch trotzdem Überziehungszinsen, da das Geld eben nur scheinbar – aber nicht wirklich am Konto ist.

Denn: Valutadatum ist erst der folgende Tag, d.h. erst dann ist das Geld auch wirklich am Konto und nicht nur scheinbar. Ein kleiner aber feiner Unterschied in der Höhe von 9% Verzugszinsen. Und selbst der von mir bewusst auf Null gesetzte Überziehungsrahmen schützt offenbar nur davor, das Geld auszugeben, das wirklich nicht am Konto ist, nicht jedoch vor dem Ausgeben eines solch scheinbaren Guthabens.

Auf meine Nachfrage bei der Easy-Bank erhielt ich ellenlange Begründungen (Bankwesengesetz, ja ja, die AGBs etc.). Meine Frage, ob es sich nicht lohnen würde, auf den Sachverhalt der Scheinbarkeit dieses Guthabens deutlich hinzuweisen, wurde eher scherzend quittiert, da man bankseitig von einem Akademiker Baujahr 1972 erwartet, dass der diesen Sachverhalt kennen müsste. Das bittere Gefühl, meine Bankberaterin in dieser Hinsicht enttäuscht zu haben wird nur dadurch aufgewogen, sie dabei offenbar nachhaltig erheitert zu haben. Wie schön.

Irgendwie schon komisch, dass die Banken es schaffen, Abbuchungen innerhalb von Sekunden durchzuführen, die Aufbuchungen aber tagelang dauern (aber sofort angezeigt werden). Wo ist das Geld in der Zwischenzeit? (Ich tippe auf die Karibik.) Der VKI schätzt die so erschlichene Zinsdifferenz in Österreich auf jährlich €20 Mio. Ob da die Schäden aus solchen Überziehungszinsentricks – Insolvenz inklusive – schon eingerechnet wurden?

Kein Wunder jedenfalls, wenn sich der Mailschreiber eine andere Bank sucht. Ist halt doch nicht alles so easy, dort.


 

« Previous: Klenk über die Novomatic | Next: Vorratsdatenspeicherung – wo bleiben die Grünen? »

9 Comments
#18668 Überziehungszinsen trotz null Überziehungsrahmen (3th) says on November 23, 2007 at 11:12 pm
Avatar
top

[...] Wie schafft man es, ohne Überziehungsrahmen Verzugszinsen zu zahlen? [...]

bottom
#18674 Philomenon says on November 24, 2007 at 12:35 am
Avatar
top

Hallo! Die Sache ist die, dass das bei allen anderen (mir bekannten) Banken ebenfalls genau so gehandhabt wird. Das Valutadatum ist sehr wohl auch bei der easybank ersichtlich, wenngleich ich zugebe, dass zB bei der BA-CA das Valutadatum eindeutig besser ersichtlich ist.

bottom
#18675 Coren says on November 24, 2007 at 12:56 am
Avatar
top

Für PSK und Erste Bank/Sparkasse kann ich nur bestätigen, daß hier genauso diese üble Praxis herrscht – allerdings auch mit eindeutig ersichtlichem Valutadatum.

bottom
#19053 MasterOfDesaster says on November 26, 2007 at 12:29 pm
Avatar
top

erschlichen wird da (meiner meinung nach) gar nix.

die handhabe ist genauso alt/bekannt wie ungerecht. zinsen bekomm ich ja auch erst einen werktag nachdem der betrag verbucht wurde gutgeschrieben. und ueberweisungen “greifen” eben fruehestens 24h nach der ueberweisung. dass das seit der erfindung des telegraphen schon scheller gehen wuerde is klar.

nur was soll man machen. sich das gehalt in bar zahlen lassen und einmal im monat hinstampfen und alles via zahlschein (+fetten ueberweisungsspesen) berappen?

bottom
#19163 Juanita says on November 27, 2007 at 10:58 am
Avatar
top

@MasterofDesaster.
Schön und gut, wenn es eh ein jeder weiß.
ABER: die easybank wirbt mit täglich fälligem Geld.
Wenn täglich aber ein bis zwei Tage heißt dann ist das eindeutig IRREFÜHRUNG!

bottom
#19393 MasterOfDesaster says on November 28, 2007 at 11:23 am
Avatar
top

@Juanita:
“Taeglich verfuegbar, ab dem 1.euro”…IRREFUEHRUNG wuerd ich das nicht nennen. Das bereits verbuchte geld ist ja taeglich verfuegbar (ab dem 1.euro).

klar. nur weils, so wie ich behaupte, nix neues is, heiszts nicht dass das keine zwielichtige machenschaften sind (egal ob easybank oder 0815bank).

gibts ne bank die das anders handhabt? oder anders gefragt: Wo kann ich geld so schnell und guenstig wie eMails verschicken ;)

bottom
#19894 Philomenon says on November 30, 2007 at 1:45 pm
Avatar
top

Hallo! Wie MasterOfDesaster schon richtig gesagt hat, ist das Geld an einem Banktag ersichtlich am Konto, aber die Wertstellung (Valutadatum beachten) erfolgt erst am nächsten Tag. Trotzdem kann man sofort über das Geld verfügen. Man könnte also sagen, dass der Überziehungsrahmen am Tag des Geldeingangs um den Betrag x erhöht wird. Das ist soweit bei allen mir bekannten Banken gleich.

Die einzige Bank, auf der man (glaube ich) sofort Geld weiter überweisen kann, sobald es eingegangen ist, ist PayPal. Dieses Unternehmen wird ja seit ca. 1/2 Jahr EU-weit als Bank geführt.

bottom
#34481 Aurelia L. says on January 23, 2008 at 9:46 pm
Avatar
top

Ich werde allen abraten bei ba-ca kunde zu sein, diese bank ist nicht nur unsympathisch (was halb so schlimm wäre)die bank arbeitet mit tricks unter der gürtlelinie! man bekommt (ungewollt) einen überziehungsrahmen, der nach ca 2 jahre (wenn der kunde geködert is) peinhart gecancelt wird. man hat mir raten zahlung angeboten um den rahmen abzubauen! dazwischen aber mir einen bausparvertrag verkauft! ziemlich letzklassige bank! also hände weg! aurelia

bottom
#155787 furtenbach heimo says on April 2, 2009 at 10:06 am
Avatar
top

ich bin kunde bei der raiffeisenbank und habe diesbezüglich nur schlechte erfahrungen gemacht(ich nenne das bewusste! verheimlichung von tatsachen,die otto normalbürger gar nicht in der lage ist zu erfassen,auch weil ihm von einem übermotivierten personalberater der jeweiligen hausbank ein giro-kontovertrag aufgeschwatzt wird mit eigentlich untragbaren konditionen die zu verstehen er gar nicht in der lage ist zu verstehen).Für mich ist das modernes raubrittertum mit gesetzes-schutz von staates gnaden.

bottom

Sorry, the comment form is closed at this time.

corner