Google this site (~ 2000 pages):

Home
RSS Feed RSS Feed

« Previous: zeit wird’s! | Next: die andere seite verstehen »

das sind die stars

September 15, 2006

die 2006 am schnellsten wachsenden online-brands in UK, laut nielsen netratings (die allerdings immer mit vorsicht zu genießen sind):

  1. YouTube
  2. Flickr
  3. MySpace
  4. American Express
  5. Photobucket
  6. Mozilla
  7. Vodafone
  8. Bebo
  9. Odeon
  10. B&Q

daszu fällt mir ein & auf:

  • bei der hälfte der sites/brands geht es um consumer-generated-content (fett). das netz wird immer mehr dazu genutzt, um soziale bedürfnisse zu befriedigen; information und e-commerce treten in den hintergrund.
  • alle dieser fünf sites sind aus den USA.
  • und wer verdient kohle dabei? google (adsense), apple (itunes) und ein haufen anwälte (myspace vs. musikindustrie). plus die beiden photo-sharing-sites, die sind profitabel.
  • youtube wäre verrückt, wenn sie den erotik/porno-markt nicht bald erschließen.
  • traditionelle businesses haben durchaus chancen im netz, wenn sie’s gut machen (B&Q, Odeon) oder einfach nur genug marketingbudget haben (vodafone).
  • MP3 / music download ist nicht vertreten (und wieder müssten ein paar analysten von gartner und jupiter ihren hut nehmen).
  • mozilla? amex??

 

« Previous: zeit wird’s! | Next: die andere seite verstehen »

No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.

corner