Google this site (~ 2000 pages):

Home
RSS Feed RSS Feed

« Previous: Wildwasserratte | Next: land of the free »


H&M wirbt derzeit großflächig (auf meinem screen ca. 500x1000px) auf orf.at. kostet schlanke zwanzig fleck pro tag. hab eben versehentlich drauf geklickt – und bin auf hm.com gelandet. einziger inhalt: "choose your country". noch nie was von landing page gehört?

update day after: heute hat den werbeplatz telering gekauft. dahin geht der link, dorthin müsste er gehen.

update 24.5.: detto one. man linkt auf den webshop statt auf die tarifbeschreibung (<- wobei die auch dürftig ist). aber wer weiß, vielleicht suchen ja manche der bannerklicker in wirklichkeit ein neues ladegerät.


 

« Previous: Wildwasserratte | Next: land of the free »

1 Comment
#43903 Landing Pages in der Online-Werbung · Helge's Blog says on February 26, 2008 at 12:40 pm
Avatar
top

[…] das heißt vor allem auf die Kampagne selbst Bezug nehmen. Sie darf nicht, wie diese Beispiele von H&M, Telering und One zeigen, auf Seiten zeigen, von denen der User sich erst zu den zur Kampagne gehörenden Seiten […]

bottom

Sorry, the comment form is closed at this time.

corner