Google this site (~ 2000 pages):

Home
RSS Feed RSS Feed

« Previous: privacy | Next: more use cases of mobile presence »


(maybe in english later, is just a recycled email/comment-thread.)

mein kommentar auf “verwunderung über google und weblogsoftwarehersteller ob ‘rel=nofollow’” von martin röll:

100%ige zustimmung. rel=nofollow ist eine begrüßenswerte ergänzung zu den entsprechenden robots-exclusion-maßnahmen (meta, robots.txt). die implementierung zum schutz vor comment-spam ist jedoch schwachsinn.

und doch macht es sinn. page rank hat google dorthin gebracht, wo es jetzt ist. nur musste big G die relevanz von PR im google-algo immer weiter zurückschrauben, da suchmaschinenoptimierer und google-bomber den algo für sich ausnutzten. (ein strategischer fehler war, PR durch die google-toolbar für webmaster sichtbar zu machen anstatt es nur zum ranking zu verwenden.) was google’s vorsprung (zusammen mit der technologischen aufholjagd von yahoo und neuerdings msn) fast auf null schmelzen ließ. mittlerweile haben auch die anderen großen SEs ähnlich ausgefeilte “link popularity”-algorithmen live, und damit das gleiche problem wie google.

2003 und 2004 hat google mehrmals grobe algorithmus-änderungen durchgeführt um dem spam-problem herr zu werden, zum teil mit gegenteiligen effekten und großem aufruhr in der webmaster- und powersearcher-szene. jetzt probiert man es mit einem zusätzlichen searchbot-command. soweit, so legitim. das argument, dass dieser vorschlag nicht vom W3C kommt und daher abzulehnen ist, ist lächerlich. (update: der barrierekompass-weblog hat gute argumente dafür, dass ich da vielleicht falsch liege.)

nur warum software-hersteller hier zum steigbügelhalter der suchmaschinen-qualitätssicherung werden, obwohl sie selbst nur nachteile dadurch haben, ist mir schleierhaft.

martin fragt per email: “hast du eine vermutung?”

eitelkeit.

wenn die große suchmaschine der kleinen garagenfirma schmeichelt und absehbar große publicity durch den türschlitz lugt, ist’s menschlich, wenn die garagenfirma den gedanken nicht konsequent zu ende denkt.

update 23.01.: mittlerweile wurde die no nofollow-initaitive ins leben gerufen:
no nofollow logo


 

« Previous: privacy | Next: more use cases of mobile presence »

1 Comment
#112548 kick-image.at - High End Webdesign / Printdesign says on November 11, 2008 at 3:22 pm
Avatar
top

No nofollow…

No Follow? Worum geht es?
Vor einigen Jahren wurde von Google, MSN und Yahoo für die Kennzeichnung von Links ein neues Attribut eingeführt: rel=”nofollow”
Dies bewirkt dass der Inhalt der verlinkten Seite nicht in den Index der Suchmaschi…

bottom

Sorry, the comment form is closed at this time.

corner