Google this site (~ 2000 pages):

Home
RSS Feed RSS Feed

« Previous: eine website in 8 stunden | Next: samstagnachmittag beim hofer »


das britische magazin eWeek berichtet im artikel wireless, wireless everywhere von spannenden entwicklungen: noch dieses jahr könnten behörden beginnen, für verkehrsüberwachung, maut, navigation, remote-diagnostics, etc. die integration von wireless modulen in ampeln, straßenbeleuchtung und verkehrszeichen auszuschreiben.

die dafür notwendigen investitionen könnten über die versorgung der an straßen angrenzenden gebiete (und was grenzt nicht an eine straße?) mit breitband-wireless refinanziert werden, besonders da für telematik-anwendungen nur etwa 5% der bandbreite benötigt werden. schlechte nachrichten für bestehende WISPs, ISPs – und möglicherweise auch für mobilfunkbetreiber: voice over IP über wlan wird zwar noch länger nicht mit GSM oder UMTS vergleichbare qualität bieten, aber der preis möglicherweise für viele leidenswilliger nutzer sorgen. zitat: “the next three years could be fun!”


 

« Previous: eine website in 8 stunden | Next: samstagnachmittag beim hofer »

No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.

corner